Fotogalerie Architektur Städte / Wien Innsbruck

City Reisen / Wien

eCard oder Kalender aus der Fotogalerie Architektur Städte / Wien Innsbruck erstellen Bedienungsanleitung zur Fotogalerie Architektur Städte / Wien Innsbruck
 Stadt Wien: Rathaus, Wiener Prater mit Riesenrad, Kaffeehaus Rathaus, Volksbad, Hass-Haus, Viaker im Hofgarten Hundertwasser, Eurocity Wien, Flohmarkt Stefansdom, Mozartkugeln Skyline Wien, Glockenturm Stefansdoms, Stadtwappen im Ziegeldach Christkindlmarkt Wien, Weihnachtsdekoration im Graben Weihnachtsstimmung in der Rothenturmstrasse, Christkindlmarkt vor dem Wiener Rathhaus Innsbruck Stadtbummel Schlosspark Belvedere, Marmorstatuen Schloß Schönbrunn, Gloriette Karlskirche, Aussichtskran Altstadt Bratislava, Café Mayer, Schokoladenträume, Slowakei, Euroland Burg Hrad, Michaeltor, coole Kneipen 5 Sterne Hotel Arcadia, St.Martinsdom   City Reisen / Wien: Fotoshow ab Seite 10 starten

Schloss Schönbrunn in Wien

Nach dem Sieg der Österreicher über die Türken 1683 gab Kaiser Leopold I.den Startschuss zum Bau des schönsten Schlosses in Österreich. Im Jahr 1694 entstanden die Grundmauern des Palastes nach einem Entwurf des renommierten Architekten Johann Bernhard Fischer von Erlach. Der letzte Bauabschnitt wurde erst im Jahr 1749 fertiggestellt, nachdem Kaiserin Maria Theresia die barocken Bau-Entwürfe im Rokoko-Stil designen ließ. Kaiser Franz Joseph wurde in dem Palast geboren, Napoleon feierte hier seinen Sieg. In den Jahren 1814 und 1815 tagte im Schloss Schönbrunn der Wiener Kongress, heute finden in dem Prunkschloss mit der imponierenden Gartenanlage Staatsbankette statt.
Als Besucher betritt man das Schloss über den sehr schön gestalteten Ehrenhof. Von den 1.441 Zimmern des Schlosses sind 40 als Schauräume für die Besucher zugänglich.
Die Gloriette wurde im Jahre 1775 als frühklassizistischer Kollonadenbau auf einer Hügelkuppe errichtet. Der Palast setzt sich aus einem triumphbogenartigen Mittelteil mit luftigen rundbogigen Arkadenflügeln zusammen. Der verglaste Mittelteil ist von einem mächtigen Reichsadler auf der Weltkugel gekrönt und umgeben von Waffentrophäen. Das Flachdach wird von einer Balustrade eingefaßt und diente bereits zu Beginn des 19. Jahrhunderts als Aussichtsplattform für Besucher. Der Panoramablick auf das 60 m tieferliegende Schloss Schönbrunn, den Schlosspark, die Stadt Wien und die Weinberge ist atemberaubend. Im Mittelbau der Gloriette befindet sich ein Café.
1996 wurde das Schloss Schönbrunn anläßlich der 20. Sitzung des World Heritage Committees in das 1972 begründete Verzeichnis des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen.
In der Wagenburg befindet sich ein Kutschenmuseum. Das Herzstück der Ausstellung ist der barocke Krönungswagen aus dem Jahr 1764. Rund 200 Jahre lang kam das prachtvolle Gefährt bei Staatsfeiern zum Einsatz und bildet noch heute das Highlight des kaiserlichen Fuhrparks aus Sänften, Schlitten und Kutschen.
Eine Hauptattraktion im Schönbrunner Schlosspark ist der älteste noch bestehende Zoo der Welt, der Tiergarten Schönbrunn.
alle Themen in Architektur Städte:  Wien Innsbruck   Allgemein   Treppenhäuser   San Fransisco   München   Meine kleine Welt   Lissabon   Olympiazeltdach   Barcelona   Paris Elsass   Berlin Köln 
Stichworte: Schloss Schönbrunn, Gloriette, Kaiserin Maria Theresia, Weltkulturerbes der UNESCO, Wien
© made4you Das gesamte Bildmaterial der Galerie darf nur zu privaten Zwecken genutzt werden.
Kommerzielle Nutzung nur mit ausdrücklicher Genehmigung von made
4you.