Fotogalerie Architektur Städte / Olympiazeltdach

Reportage / Olympia Zeltdachtour

eCard oder Kalender aus der Fotogalerie Architektur Städte / Olympiazeltdach erstellen Bedienungsanleitung zur Fotogalerie Architektur Städte / Olympiazeltdach
 München: Spaziergang auf dem Olympiazeltdach Begehbare Plexiglasplatten bilden das Olympiazeltdach Hoch oben auf einer Zeltdachspitze GPS-Track der Olympia Zeltdachtour kühne Stahlkonstruktion im Olympiastadion München  Reise Information, Reiseblog, Reisetagebuch Olympia Zeltdachtour  Reportage / Olympia Zeltdachtour: Fotoshow ab Seite 3 starten

Olympiazeltdach Konstruktion

Charakteristisch für den Olympiapark ist die Zeltdachkonstruktion, entworfen von dem deutschen Architekten Frei Paul Otto und dem Architekturbüro Behnisch & Partner. Die lichte Konstuktion war 1972 zu den Olympischen Spielen in München eine optische und statische Sensation. Die 74.800 m² große, auf 58 Pylonen (Stahlmaste) hängende und aus lichtdurchlässigem Plexiglas bestehende Konstruktion überdacht Olympiastadion, Olympiahalle und die Olympia-Schwimmhalle.
Es wurden über 2 Millionen Plexiglasplatten verwendet. Jede einzelne Plexiglasplatte ist auf Gummipuffern gelagert, um die mechanische Ausdehnung bei Erwärmung auszugleichen und Risse zu verhindern. 2 Millionen von den 2,90 × 2,90 Meter großen Acrylglasplatten sind verbaut worden.
alle Themen in Architektur Städte:  Wien Innsbruck   Allgemein   Treppenhäuser   San Fransisco   München   Meine kleine Welt   Lissabon   Olympiazeltdach   Barcelona   Paris Elsass   Berlin Köln 
Stichworte: Klettertour auf das Olympiazeltdach, Skywalk, Plexiglasdach, Olympiaturm, moderne Architektur, Olympiastadion München, GPS-Track
© made4you Das gesamte Bildmaterial der Galerie darf nur zu privaten Zwecken genutzt werden.
Kommerzielle Nutzung nur mit ausdrücklicher Genehmigung von made
4you.