Fotogalerie Landschaft Reise / Thailand

Südostasien Reise / Inselhopping Südthailand

eCard oder Kalender aus der Fotogalerie Landschaft Reise / Thailand erstellen Bedienungsanleitung zur Fotogalerie Landschaft Reise / Thailand
 Ao Nang Khao Sok Nationalpark,Phang Nga Bangkok Königspalast,Tempelwächter,Wat Po, Wat Arun, Wat Phra Kaeo Thai Markt Ao Nang, Krabi, Chicken Island, Poda Island, Phra Nang Beach Jungle Lodge, Skorpione, Spinnen, Urwald Camp Tempel wat Arun, Bangkok GPS-Track zum James Bond Felsen, Phang Nga Marine National Park, Longtailboot Wanderung zum Ban Tup Keak, Schlangenkopf Ko Phi Phi, Maya Bay, GPS Speedboottour Cheow Lan Stausee, Khao Sok National Park, Tropfsteinhöhle Nam Tha Loo Warane, Ko Rock, Mangroven, Old Lanta Town Ko Lanta, partielle Sonnenfinsternis, muslimische Mädchen Seite James Bond Island, Floating Market, Panyee Island Elefantencamp, Elefantenreiten, Cumulus Wolken Ko Ngai, Ko Hai Fantasy Resort Tiger Cave Tempel, Waldkloster Wat Tham Sua Dschunkenkreuzfahrt, nostalgisches Segelschiff Dauw Talae, Seeadler Klettern an den Karstfelsen von Railay Ao nang Ko Hong Archipel Inselhopping in Südthailand  Wohnen, gute Hotels, Pensionen, Bed & Breakfast Reise Information, Reiseblog, Reisetagebuch Inselhopping Südthailand  Südostasien Reise / Inselhopping Südthailand: Fotoshow ab Seite 16 starten

Insel Ko Ngai (Ko Hai)

Ko Ngai gehört zum Ko Lanta Nationalpark und ist weitgehend mit Urwald bewachsen. Der 3 km lange Sandstrand wird nach Norden hin immer schmaler und bei Ebbe liegen viele scharfkantige Korallen über Wasser. Schnorcheln und Schwimmen kann man am Besten am Südende des Traumstrandes beim Ko Hai Fantasy Resort.
Das Ausschiffen kann bei Seegang oder Ebbe leicht zum Abenteuer werden. Das Schnellboot von Ko Lanta oder Ko Lippe hält dann im Windschatten einer vorgelagerten Felsengruppe. Dort steigen wir in ein Longtail Boot um, das uns zum Strand von Ko Ngai bringt. Wegen der scharfkantigen Korallen und der hohen Wellen kann das Longtailboot nicht am Strand anlegen. Das letzte Stück bis zum rettenden Ufer müssen wir im Wasser waten. Das Wasser steht uns im wahrsten Sinne bis zum Hals. Unsere Koffer trägt das Hotelpersonal. Unbedingt daran denken, daß ihr kein Handy oder Geldbeutel in der Hosentasche habt. Die schroffen Felsen dienen als Verschiebebahnhof. Aus allen Richtungen kommen Schiffe zu dem geschützten Verkehrsknotenpunkt auf dem Meer: von Ko Kadran, Ko Lippe, Trang, Ko Lanta, ...
Der GPS-Track zeigt die Lage der 9 Resorts und Bungalowanlagen.
Reiseroute:
Bangkok -> Khao Lak -> Khao Sok Nationalpark -> Cheow Lan See -> Ao Nang -> Ko Hong -> Ao Nang -> Railay, Phranang Beach, Chicken Island -> Krabi -> Ko Lanta -> Ko Rock -> Ko Ngai -> Ko Ha -> Ko Muk - Ko Kadran -> Ko Phi Phi -> Phuket -> Phang Nga Nationalpark -> Naithon Beach
alle Themen in Landschaft Reise:  Allgemein   Elbsandstein   Lanzarote   Eolische Inseln   Gargano   Kanada   Teneriffa   Berchtesgaden   Hawaii   Erzgebirge Sachsen   Gran Canaria   Griechenland   La Palma   La Réunion   Amalfi   Cilento Basilicata Sizilien   Kappadokien   Neuseeland Südinsel   Neuseeland Nordinsel   Südsee   Azoren   Kroatien   Thailand   Marokko   Südtirol   Nepal   Lykischer Weg   China   Blaue Reise Lykien   Sri Lanka 
Stichworte: Bangkok, Khao Sok Nationalpark, Cheow Lan See, Phuket, James Bond Felsen, Krabi, Ao Nang, Ko Phi Phi, Ko Lanta, Traumstrände, GPS-Tracks
© made4you Das gesamte Bildmaterial der Galerie darf nur zu privaten Zwecken genutzt werden.
Kommerzielle Nutzung nur mit ausdrücklicher Genehmigung von made
4you.