Tandem Paragliding im Berchtesgadener Land

made4you Home
[Berchtesgadener LandTandem Paragliding Fotobuch] [Bildarchiv] [Fotokalender] [Reiseforum] [Reiseberichte rund um die Welt] Sightseeing und Wandern im Berchtesgadener Land
Tandem Paragliding vom Jenner hinunter zum Königssee
Gegen 14 Uhr fahren wir mit der neuen Jenner Kabinenseilbahn hinauf auf 1800 m Höhe. Vorbei an der Dauerbaustelle am Gipfel geht es leicht abwärts zum Startplatz beim Jenner Schützen­klettersteig. Der Startbereich ist so eng, daß immer nur ein Paraglider seinen Gleitschirm ausbreiten kann. Der Start erfolg in eine v-förmige Schlucht, links der extrem steile Bergwald des Jenner und rechts die Felswand des Schützenklettersteiges. Mir wird schon Himmelangst bei dem gefährlichen Startplatz. Nach kurzer Wartezeit sind wir dran und Wolfgang breitet den Paragliding Schirm aus. Ich stehe unterhalb im steilen Hang, jeder Schritt abwärts ist wie Rennen auf einer extrem steilen Treppe ohne Geländer. Die Windhose zeigt Wind­stille und wir warten. Nach ein paar bangen Minuten kommt wieder Wind auf.
Tandem Paragliding Start am Jenner Schützenklettersteig Wolfgang spannt den Gleitschirm hoch und ich versuche in die Tiefe zu laufen. Ich stolpere und mein linker Fuß knickt ein, wir liegen beide auf der steilen Wiese aber es ist nichts passiert, wir sind unver­letzt. Wolfgang schnallt mich ab, unser Tandem Paragliding Start ist missglückt. Sollen wir noch einen zweiten Startversuch wagen ?
Wolfgang trägt den Paragliding Schirm nach oben und baut mit Seelenruhe alles wieder auf. Noch­mal banges Warten auf den richtigen Wind ...
Jetzt nehme ich all meinen Mut zusammen und ziehe kraftvoll in die Tiefe. Nach ein paar muti­gen Schritten heben wir ab - hurra wir fliegen :o))
Tandem Paragliding nahe der Felswände von Jenner und Kehlstein
Tandem Paragliding Landung auf einer Wiese beim Gasthof Kohlhiasl in Schönau Mit dem hohen Tandemgewicht sinkt unser Gleitschirm kontinuierlich. Wir fliegen bedrohlich nah entlang der Felswände. An den sonnendurchfluteten bewaldeten Berghängen von Jenner und Kehlstein suchen wir wie ein Adler nach Thermik. Der Adler gleitet majestätisch neben uns dahin. Plötzlich legt er die Flügel an und stürzt sich wie ein Stein in die Tiefe. Wir haben Glück, ein aufwärts gerichteter Luftstrom zieht uns wie im Fahrstuhl 450 m in die Höhe. Mein GPS Track zeigt die vielen Kapriolen und Schleifen. Nach 40 min Flug landen wir weich auf dem Hosenboden auf einer saftigen Wiese vor dem Gasthof Kohlhiasl in Schönau.
Vielen Dank an meinen Piloten Wolfgang Nöhrig für den tollen Flug, ein perfektes Abenteuer.
Weiche Landung auf einer Wiese beim Gasthof Kohlhiasl in Schönau
Noch Fragen - Dann schnell ins Reiseforum Berchtesgadener Land nächste Seite  Sightseeing und Wandern im Berchtesgadener Land
© made4you